Über unsere Ukrainehilfe „разом в ульмі“

Solidarität und Unterstützung für die Menschen der Ukraine – wir machen mit!

Wer wir sind

ILEU e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und koordiniert das internationale Bildungsnetzwerk „Danube-Networkers“ entlang der 10 Donauländer. Die Ukraine ist ein Donauland. „Freund sein“ heißt, auch in schwierigen Zeiten zusammenstehen. Kurz nach Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine im Februar 2022 hat ILEU daher in Ulm eine Ukrainehilfe für die zahlreich in den Großraum Ulm geflüchtete Personen aufgebaut. Wir leisten humanitäre Hilfe im Bereich Kommunikation, Begegnung und Integration. Unter dem Motto „Zusammen in Ulm“ habe wir seit März 2022 Ulmer Vereine, Firmen und zahlreichen Freiwilligen gesucht und gefunden, die uns unterstützen, wir konnten ein umfangreiches Angebot für Geflüchtete aller Altersgruppen entwickelt.  Das ist möglich, weil wir digitale Techniken  auf innovative Weise zur Organisation, Information, Vernetzung und Partizipation  nutzen und mit analogen Aktivitäten verbinden. Alle unsere Aktivitäten sind zweisprachig, deutsch und Ukrainisch.

Digital und analog – Die Mischung macht’s!
  • Von Anfang an werden alle Informationen auf unserer Website und durch digitale tools in ukrainischer und deutscher Sprache angeboten, damit die Sprache kein Hindernis darstellt. Wir verwenden  innovative Software wie Whatsapp, Zoom,  digitaler Kalender, Umfragesoftware u.a.  zur Ausschreibung, Anmeldung, Durchführung und Evaluation von Aktivitäten, Abruf von Kompetenzen, Bildung von themenbezogenen analogen und digitalen Lerngruppen
  • Im Verschwörhaus der Stadt Ulm entstand mit „komm.treff! Ulm-Ukraine“ ein Kommunikations- und Internetstützpunkt zur digitalen Ersthilfe, wir organisieren auch Workshops, Schulungen und mehr (z.B. technische Zoom-Moderation mit Übersetzungskanälen)
  • Im Juni veranstalteten wir einen internationalen Fotowettbewerb „Das Grün in unserer Stadt“ auf lokaler und internationaler Ebene, an dem auch UkrainerInnen teilnahmen.
Wir überzeugen durch das, was wir tun

„Zusammen in Ulm“ ist unser Motto. Durch die Kombination von digitalen Technologien mit analogen Treffen entstand eine aktive digitale Community an Geflüchteten und Einheimischen und viele bedarfsorientierte Aktivitäten im Bereich Kultur, Bildung, Politik,  Wirtschaft und  Umwelt.  Große Teilnahme bei Großveranstaltungen wie auch Mitarbeit in vielen Kleingruppen analog und online.

Durch gute Öffentlichkeitsarbeit verfügt die Ukrainehilfe ILEU über eine große Sichtbarkeit und ein agiles, gut funktionierendes Netzwerk – regional, national und international (Partnerorganisationen, Ehrenamtliche, Hilfskräfte).

Beispiele für unsere Angebote: 
  • Ferienprogramme für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Online-Kurs „Deutsch-die Übung macht’s!“ (Alltagsdeutsch und Deutschtandems)
  • Konversationsgruppen für verschiedene Sprachniveaus von Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Der 9-wöchige Qualifizierungskurs IDE-„Integration durch Ehrenamt“ mit Nutzung der neuen Medien führte zur Übernahme ehrenamtlicher Arbeit zahlreicher Teilnehmerinnen (bereits 3 Kurse)
  • Das Projekt IDU 55+ (“INTEGRATION DURCH DIGITALE MEDIEN FÜR UKRAINISCHE SENIOR:INNEN 55+”) vermittelt SeniorInnen Kenntnisse im Umgang mit Computer und Internet
  • IDSU Ulm: “Integration durch Selbsthilfe von UkrainerInnen” ermöglicht Geflüchteten selbst aktiv zu werden und Angebote für verschiedene Gruppen zu entwickeln
Unsere nächsten Ziele

Wir planen die Entwicklung interaktiver Lehrmaterialien und MultiplikatorInnenschulungen für Onlineformate zur Stärkung von Partizipation und Selbsthilfe für Geflüchtete, auch im Kontext der von uns entwickelten Online-Plattformen ViMA Ulm und VIMA danube.

Unsere Arbeit steht unter dem Motto„Разом в Ульмі – Zusammen in Ulm“!